Schlagwort-Archive: Dokumentenmanagement

SIS Kundenforum 2019 – Digitalisierung in der Praxis

Ein erfolgreiches Konzept soll man nicht ändern – daher findet im kommenden September wieder unser alljährliches Kundenforum statt und auch in diesem Jahr steht die Digitalisierung im Mittelpunkt unseres Events. Der Fokus zielt wie immer auf die Praxis in erfolgreichen Unternehmen, die wir Ihnen im Rahmen aktueller Digitalisierungsprojekte näher bringen werden.
 
Nachdem wir im Vorjahr in Linz zu Gast waren, wird unser Kundenforum heuer wieder in Wien stattfinden. Natürlich haben wir wieder eine außergewöhnliche Location für unsere Kunden und Interessenten ausgewählt – das Weltmuseum in der Wiener Hofburg. Fast ein Jahrhundert als Museum für Völkerkunde bekannt, wurde es im Jahre 2013 in Weltmuseum Wien umbenannt und 2017 nach einer Renovierung und Neugestaltung feierlich wiedereröffnet. Es beherbergt einige der weltweit wichtigsten außereuropäischen Sammlungen, deren Ursprünge bis ins 16. Jahrhundert zurück reichen.

Merken Sie sich jetzt schon den Termin in Ihrem Kalender vor – wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Wann und wo?

Do., 19. September 2019, 9:00 – 17:00 Uhr

Weltmuseum Wien, Heldenplatz, 1010 Wien

Und das erwartet Sie bei unseren Kundenprojekten:

Waizenauer Bauunternehmen GmbH & CO KG aus Oberösterreich präsentiert seine Digitalisierungsstrategie – von der Vision und der Erstellung einer Roadmap bis zur erfolgreichen Umsetzung.

Im Praxisbericht des Schweizer Energieversorgers EKT AG erfahren Sie, wie mit IBM Planning Analytics Planungssicherheit in einem volatilen Umfeld und der Weg aus der Spreadsheet-Hölle erreicht wurde.

Unser langjähriger Kunde LVA GmbH (Lebensmittelversuchsanstalt) mit Sitz in Klosterneuburg bringt Ihnen unseren gemeinsamen Weg ins digitale Zeitalter näher – von der Modernisierung des Labor-Informationssystems über den virtuellen Probenakt bis zur Vision des papierlosen Büros. 

Die Agenda unseres Events mit allen weiteren Vorträgen zu Themen wie Enterprise Content-/Dokumentenmanagement, Zeiterfassung, Rechnungswesen, digitales Rechnungsmanagement, Logistiklösungen und einigen mehr, ist bereits finalisiert und steht für Sie zum Download bereit.

Rahmenprogramm

Unsere Gäste werden selbstverständlich auch das Weltmuseum Wien live erleben können. In 14 Sälen, die sich wie eine Perlenkette von Geschichten aneinanderreihen, sehen Sie Sammlungen aus allen Kontinenten. Prominentestes Stück ist der berühmte Federkopfschmuck mit hunderten langen Quetzal-Federn und mehr als tausend Goldplättchen. Dieser Kopfschmuck ist der einzige seiner Art, der erhalten blieb und gilt heutzutage geradezu als Ikone des Weltmuseums Wien.

Anmeldung

Kontaktieren Sie zur Anmeldung oder für weitere Informationen Herrn Alexander Pfann, per E-Mail unter a.pfann@sisworld.com oder telefonisch unter +43 (0) 1 3686500-311.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

windream ist Testsieger in der BARC-Studie zur „E-Akte“

Das unabhängige Würzburger Business Application Research Center (BARC) hat in seiner aktuellen Studie ECM-Lösungen im Bereich der Generierung bzw. Verwaltung digitaler Akten „unter die Lupe genommen“. Das Ergebnis: windream siegt mit zum Teil sehr deutlichem Vorsprung vor den Mitbewerbern.

Bewertet wurden dabei eine Vielzahl von Testkriterien, u.a. Archivierung, Architektur, Dokumente, Rollen- und Rechtemodell, ERP-Integration und Offline-Zugriff. Gleich in 7 Kategorien konnte windream eine „100-Prozent-Bewertung“ erzielen, in weiteren 5 wurde das Optimum nur knapp verfehlt. Während das System eines anderen Anbieters noch mit relativ geringem Abstand auf dem zweiten Platz landete, wurden die Lösungen der weiteren Mitbewerber mit großem Abstand geschlagen.

Die Analysten kamen auch zu dem Ergebnis, dass windream einer derjenigen deutschen ECM-Hersteller ist, die im ECM-Markt und dessen Teilmärkten mit ihren Innovationen und Lösungen vorne sind. Nationale und internationale Unternehmen der DACH-Region, die windream im Einsatz haben, bestätigten dies durch ihr positives Feedback.

Eine aktuelle Broschüre über das Management digitaler Akten können Sie nachfolgend downloaden.

Ablöse von SharePoint durch windream ECM bei Worthington Cylinders

Unser Kunde Worthington Cylinders GmbH nutzt seit mehreren Jahren unsere ECM-Lösung windream für Dokumentenmanagement und rechtssichere Archivierung. windream hat sich dabei für Worthington als strategische Software-Lösung etabliert und wurde aus diesem Grund speziell in den vergangenen beiden Jahren sukzessive und erfolgreich erweitert.

Daher wurde 2018 auch entschieden, die seit knapp 10 Jahren verwendete SharePoint Workflow-Lösung für den E-Mail Versand von Bestellungen und Auftragsbestätigungen durch einen modernen und effizienten windream Workflow abzulösen. Dadurch wurden die entsprechenden Geschäftsprozesse modernisiert, inhaltlich optimiert und beschleunigt.

Als weiterer Vorteil fielen für die Umsetzung dieses Projekts geringere Kosten an, als für die Aktualisierung der bestehenden SharePoint-Lösung notwendig gewesen wären.

Der neue windream Workflow

Mittels der neuen Lösung gelangen nun alle im ERP-System freigegebenen Bestellungen in einen „elektronischen Postkorb“ des Einkauf-Sachbearbeiters, der durch die Freigabe den Workflow anstößt. Die weitere Freigabe erfolgen dann je nach Bestellwert und unter Einhaltung des 4-Augenprinzips durch die entsprechenden Zeichnungsberechtigten bzw. dem Geschäftsführer. Sind alle erforderlichen Freigaben erfolgt wird automatisiert die Bestellungen per E-Mail an die vorgesehenen Ansprechpartner bei den Lieferanten gesendet.

Der Ablauf bei den Auftragsbestätigungen wurde ähnlich realisiert und unterscheidet sich so, dass hier nach erfolgter Validierung durch den Sachbearbeiter diese direkt an den Kunden gesendet werden. Ein 4-Augenprinzip ist hier nicht notwendig, da es nachgelagerte Prüfungen gibt.

Bild: Elektronischer Postkorb für Auftragsbestätigungen

Zusätzlich zum Bestell- und Auftragsbestätigungsworkflow wurden in den letzten beiden Jahren noch weitere windream Workflows für folgende Geschäftsprozesse realisiert: 

  • Eingangsrechnungsprüfung:  papierlose Kontrolle und Freigabe der Rechnungen mit erheblicher Zeit- und Kostenreduktion (Details dazu finden Sie in diesem Artikel)
  • Interne Anforderungen:  abteilungsbezogener Workflow als Vorstufe zum Bestellworkflow 
  • Kreditlimitprüfung: papierlose Workflows für Prüfung spezifischer Zahlungskonditionen, Überfälligkeiten, Anlage der Debitoren, gesperrte Aufträge und Aktualisierung der Auskünfte 
  • Zahlungen: papierlose Abwicklung der Freigabe manueller Zahlungen sowie Kontrolle und Archivierung der Bankauszüge in windream

Über Worthington Cylinders

Worthington Cylinders GmbH ist der weltweit führende Hersteller von Druckbehältern und setzt seit über 80 Jahren weltweit Standards. Die in Kienberg in Niederösterreich produzierten nahtlosen Stahlflaschen kommen wegen ihrer einzigartigen Qualität in mehr als 70 Ländern auf allen Kontinenten zum Einsatz. Worthington beschäftigt in Österreich mehr als 400 Mitarbeiter und ist einer der beliebtesten Arbeitgeber in der Region (mehrfacher Gewinner bei „Österreichs beste Arbeitgeber“).

Papierlose Prüfung von Eingangsrechnungen bei Worthington Cylinders GmbH

Ziel des Projekts waren die Einführung eines modernen, papierlosen Eingangsrechnungsworkflows sowie die Automatisation von Routinetätigkeiten. Die Umsetzung erfolgte auf Basis unserer ECM (Enterprise Content Management) Lösung windream.

Durch die Lösung wurde für das Unternehmen folgender Nutzen realisiert:

  • Beschleunigung des Prüfungsprozesses und dadurch eine einfachere Realisierung von Skontoerträgen
  • Reduktion der manuellen Erfassungstätigkeiten und Vereinfachung von Arbeitsabläufen
  • Entfall von Transportwegen, Liegezeiten und Rechnungskopien
  • Einfachere Handhabung von elektronischen Eingangsrechnungen
  • Systemtechnische Nachvollziehbarkeit der Freigaben und Prüfungen
  • Zeitliche Überwachung der Prozesse, Eskalation bei Verzögerungen
  • Schnelles und zentrales Auffinden aller für die Rechnungsprüfung relevanter Belege
  • Vollständige Integration in das ERP System und direkter Zugriff auf die Rechnung
  • Vollständige Kontrolle der Buchhaltung über den gesamten Lebenszyklus der Rechnung

Der Eingangsrechnungsworkflow im Überblick

Mehr als 80% der Eingangsrechnungen erreichen per E-Mail das Unternehmen. Die Informationen der Rechnungen werden automatisiert ausgelesen und mit den Bestellungen im ERP-System verknüpft. Papierrechnungen werden gescannt und danach ebenfalls automatisiert weiterverarbeitet.

Nach der formellen Rechnungskontrolle durch Mitarbeiter der Buchhaltung wird der Freigabeworkflow gestartet:

  • Liegt, wie in den meisten Fällen, eine entsprechende Bestellung im ERP-System vor, wird die Rechnung automatisiert gegen diese Bestellung, den Lieferschein und allfälligen Sperren (z.B. erforderliche Qualitätsprüfungen) geprüft. Stimmt diesbezüglich alles überein, wird die Rechnung ohne manuellen Eingriff mit den Kontierungsinformationen aus der Bestellung (Kontonummer, Kostenstelle, Auftrag etc.) verbucht. Es ist dabei keine gesonderte Freigabe der Rechnung notwendig, da bereits die Bestellung über einen elektronischen Workflow freigegeben wurde. Im Falle von Abweichungen wird von den Mitarbeitern ein Genehmigungsprozess (ähnlich jenem bei Rechnungen ohne Bestellbezug) gestartet.
  • Bei Eingangsrechnungen ohne Bestellbezug kommt ein zweistufiger Workflow zur Anwendung und die Rechnung wird gemäß 4-Augenprinzip den verantwortlichen Mitarbeitern zugeordnet und von diesen freigegeben. Dies kann auch über ein Tablet – und somit jederzeit und von überall – erfolgen.

Über die Postkorbverwaltung und das integrierte digitale Eingangsrechnungsbuch haben die MitarbeiterInnen der Buchhaltung immer einen aktuellen Überblick über den Status aller Rechnungen im Workflow und können steuernd eingreifen:

Das Eskalationsmanagement bietet dafür eine effiziente Unterstützung. Es warnt zum Beispiel rechtzeitig vor Fristüberschreitungen, indem es den für die Bearbeitung zuständigen Mitarbeitern automatisch eine E-Mail schickt. Generell sorgt unsere Lösung dafür, dass alle im Geschäftsprozess involvierten Personen immer punktgenau über den aktuellen Status der Eingangsrechnungen informiert sind.

Für die Zahlungsfreigabe werden alle zur Zahlung vorgeschlagenen Belege dem Management elektronisch vorgelegt und gemäß 4-Augen Prinzip freigegeben. Die Einhaltung der entsprechenden Compliance Vorgaben (wie z.B. Stichprobenprüfungen oder zusätzliche Kontrollen bei hohen Rechnungen) wird ebenfalls durch das ECM-System sichergestellt.

Prozessbegleitend bietet windream ECM eine rechtssichere Archivierung aller, für die Rechnungsprüfung und den Einkaufsbereich relevanten Belege (Lieferscheine, Anforderungen, Bestellungen, Zusatzdokumente etc.). Diese werden vom ECM-System archiviert, mit dem ERP-System verknüpft und stehen jederzeit allen Berechtigten auf „Knopfdruck“ zur Verfügung.

Über Worthington Cylinders

Worthington Cylinders GmbH ist der weltweit führende Hersteller von Druckbehältern und setzt seit über 80 Jahren weltweit Standards. Die in Kienberg in Niederösterreich produzierten nahtlosen Stahlflaschen kommen wegen ihrer einzigartigen Qualität in mehr als 70 Ländern auf allen Kontinenten zum Einsatz.

Worthington beschäftigt in Österreich mehr als 400 Mitarbeiter und ist einer der beliebtesten Arbeitgeber in der Region.

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe setzen auf ECM mit windream

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) haben sich 2016 entschieden, gemeinsam mit SIS eine windream ECM-Lösung zu realisieren.

In der ersten Projektphase wurde das Vertragsmanagement der IVB nach der Ablöse der alten Software mit windream auf neue Beine gestellt. Es beinhaltet die Verwaltung von eingescannten Verträgen und Vertragszusätzen inkl. Beschlagwortung (z.B. Dokumentenname, Art des Vertrages, Vertragspartner ), Zuordnung von Zuständigen für Kenntnisnahmen sowie der Vertragslaufzeit.

Ein weiteres Projektziel war die Ablöse der bisherigen Archivlösung Easy durch windream. Wichtigster Punkt war dabei die Integration in die bestehenden Applikationen COSware (Fuhrpark-, Werkstatt- und Logistiksoftware) und SIS-REWE (unser Rechnungswesenpaket für Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Kostenrechnung). Durch den implementierten Abgleichmechanismus von windream werden alle Belege durch die führenden Applikationen beschlagwortet und es wird sichergestellt, dass kein Beleg verloren geht.

In der zweiten Projektphase wurde ein elektronischer Eingangsrechnungsworkflow realisiert. Ein wesentlicher Faktor ist hier die Verwaltung der immer zahlreicher werdenden elektronischen Rechnungen. Papierrechnungen werden mit Barcode versehen, nach dem Scannen von windream übernommen und die erforderlichen Informationen (über OCR) aus SIS-REWE ausgelesen. Seitens der Buchhaltung erfolgt danach die formelle Prüfung und anschließend die Verteilung der Rechnungen an die verantwortlichen Mitarbeiter/Abteilungen der IVB.  Diese können danach in elektronischen Postkörben die Rechnungen prüfen und freigeben:

Im digitalen Eingangsrechnungsbuch haben die BuchhaltungsmitarbeiterInnen immer einen aktuellen Überblick über den Status der Rechnungen im Workflow. Unterstützt wird dies durch automatische Eskalations-mechanismen (Mailmitteilungen bei Fristüberschreitung) an die zu prüfenden Mitarbeiter. Wichtige Rechnungen werden automatisiert der Finanz- und Geschäftsleitung zur Kenntnisnahme übermittelt. Somit sind alle am Workflow beteiligten Personen immer punktgenau über die Eingangsrechnungen informiert.

Ein Anwenderbericht steht für Sie zum Download zur Verfügung:

 

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH wurde 1941 gegründet und beschäftigt mittlerweile mehr als 600 MitarbeiterInnen. Mit Bussen und Straßenbahnen werden auf 30 Linien jährlich über 50 Millionen Fahrgäste befördert – und das auf einem Liniennetz von 341 km.

Fotos: © IVB

BARC-ECM Studie 2016 – windream ist erneut klarer Testsieger!

Bereits zum vierten Mal in Folge hat das Würzburger Business Application Research Center (BARC) windream zum Testsieger seiner ECM-Studie gekürt.

Die IT-Experten des BARC-Instituts, die die herstellerunabhängige Studie in regelmäßigen Abständen herausgeben, kommen zu dem Ergebnis, dass windream in insgesamt neun von elf Testkategorien ein maximales Ergebnis von 100 Prozent erzielt. Dies bedeutet eine erneute Steigerung in zwei Kategorien, denn bereits in den früheren BARC-Studien erzielte windream das Bestergebnis in sieben von elf Kategorien.

BARC_2016

Die Studie macht deutlich, dass windream – insbesondere im Vergleich mit den anderen Testteilnehmern –hervorragend im Markt positioniert ist und genau die Lösungen anbietet, die die Kunden erwarten.

Die Tests fanden bereits auf der Basis der in Kürze verfügbaren windream-Version 6.5 statt. Als weitere Teilnehmer an der BARC-Studie waren neben windream auch OpenText, SER, Optimal Systems, Wilken, Ceyoniq, Comarch und agorum am Start.

BARC_Vergleich_Mitbewerb

Wie die Grafik zeigt, erzielte windream 6.5 ein Gesamtergebnis von knapp 1.100 Punkten, gefolgt von den Systemen der Hersteller OpenText und Optimal Systems. In jeder der aufgeführten elf Kategorien konnten die Teilnehmer maximal 100 Punkte erzielen.

Das überaus positive Bewertungsergebnis für windream ist auch insofern hervorstechend, da das BARC-Institut seine Berichte und Urteile nicht – wie allgemein üblich – auf der Basis von Kunden- und Herstellerbefragungen erstellt, sondern seine Bewertungen nur durch eigenständige Software-Tests und -Prüfungen erzielt.

Die Produktbeschreibung und –bewertung zu windream im Rahmen der BARC-Studie können Sie nachfolgend downloaden.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben oder weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie bitte:  Alexander Pfann (SIS Informationstechnologie GmbH), Tel.: +43 (0) 1 3686500-311, E-Mail: a.pfann@sisworld.com.

Unsere „Best of ECM“-Webinare zum Download

Seit mehreren Jahren führen wir nun schon sehr erfolgreich unsere kostenfreie Webinar-Reihe rund um das Thema Enterprise Content Management durch. Einmal pro Monat greifen wir ein aktuelles Thema auf und bringen es unseren Interessenten im Rahmen einer Stunde näher. Dabei kommt auch die Praxis mit vielen Live-Demos unserer Lösung windream nicht zu kurz.  Das hat uns mehr als 1.000  zufriedene Zuseher gebracht, worüber wir uns sehr freuen.

Da es natürlich nicht immer einfach ist, sich während des oftmals stressigen Arbeitsalltags eine bestimmte Stunde für ein Webinar „freizunehmen“, bieten wir Interessierten auch eine andere Möglichkeit. Sie können sich unsere aufgezeichneten Live-Webinare downloaden und somit ansehen, wann immer es zeitlich passt.

Alle derzeit zum Download verfügbaren Webinare finden Sie hier.

Und eine Übersicht über unsere kommenden Live-Webinare sehen Sie in der Spalte rechts.

Elektronischer Personalakt bei der Lebensmittelversuchsanstalt

Wir freuen uns, dass sich die LVA entschieden hat, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit SIS auch auf den Bereich ECM (Enterprise Content Management) auszuweiten. Die LVA vertraut bereits seit vielen Jahren auf das Laborinformationssystem, die Zutrittskontrolle und das Rechnungswesen aus unserem Hause.

Als erster Schritt wird auf Basis von windream DMS ein elektronischer Personalakt realisiert, in dem alle Personaldokumente kategorisiert, beschlagwortet und versioniert im Dokumentenmanagementsystem abgelegt werden. Dadurch können rasch aktuelle Informationen zu einzelnen oder allen Mitarbeitern bezogen werden. Praktisch „auf Knopfdruck“ verfügbar sind: Dienstverträge (Änderungen und Zusatzvereinbarungen), Ausbildungskostenvereinbarungen, Förderungen,  Lebensläufe und andere persönliche Mitarbeiterdokumente, Wiedervorlagen (welches Dokument muss wann erneuert werden) u.v.m.

Nachfolgend soll auch die Vertragswaltung mit windream realisiert und effizient gestaltet werden.

LVA 4

LVA – die führende, private Lebensmittel-Prüfinstitution Österreichs

Die Lebensmittelversuchsanstalt ist das anerkannte Kompetenzzentrum der österreichischen Lebensmittelwirtschaft und fungiert als Gutachter und Ratgeber in allen Lebensmittelbereichen. In der Verknüpfung von praktischer Erfahrung und innovativen Ideen arbeitet die LVA an der Verbesserung von Lebensmittelsicherheit und -qualität. Das in Klosterneuburg ansässige Unternehmen beschäftigt über 120 Mitarbeiter und analysiert mehr als 45.000 Proben pro Jahr.

ACTUAL FENSTER TÜREN SONNENSCHUTZ vertraut auf Enterprise Content Management mit windream und SIS

Ziel des Projekts war die Ablöse des von ACTUAL genutzten Archivsystems  evITA der SER Group durch windream ECM.  Seit 1. September werden die unterschiedlichen Dokumentenarten (wie z.B. Angebote, Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Gutschriften, Lieferscheine, Rechnungen, Reklamationen, Stücklisten oder Zeichnungen) unter windream wie unter Windows ordnerbasierend verwaltet und archiviert. Damit ist es ACTUAL nun möglich, neue Dokumente (inkl. Mails) einfach durch Drag&Drop bzw. „Datei speichern unter“ im Archivsystem abzulegen und auf Knopfdruck über die Gadgets am Desktop rasch wieder zu finden.

Die Herausforderungen im Projekt:

  • Rechtssichere Übernahme von 4,5 Millionen Dokumenten aus dem Altsystem
  • Anbindung an ein branchenspezifisches ERP System (Cantor)
  • Eine weitgehend gleiche und somit gewohnte Oberfläche wie im Altsystem für die Sachbearbeiter zur Verfügung zu stellen
  • Unterstützung einer Vielzahl unterschiedlicher Workstations (von XP bis 8.1)
  • Mobiler und standortunabhängiger Zugriff über Webportal

Actual logo

Seit 43 Jahren produziert ACTUAL als 100% Familienunternehmen innovative Fenster-Technologie. Heute ist das Unternehmen einer der führenden europäischen Markenanbieter von Fenster, Türen, Ganzglassystemen und Sonnenschutz.

Das Ziel der kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung inspiriert auch die über 390 Mitarbeiter und über 150 ACTUAL Partner in Europa.

windream 6 ist da! – Die sechste Generation des technologisch führenden ECM-Systems windream geht an den Start.

Was kann windream 6?

Um es kurz zu sagen: Eine ganze Menge mehr als windream 5. Und das nicht nur in technologischer, sondern auch in funktionaler Hinsicht. windream 6 bietet Administratoren und Anwendern gleichermaßen ein nochmals deutlich verbessertes Handling bei gleichzeitiger Erweiterung der Leistungsmerkmale. Das Wichtigste in Kürze:

Das neue Highlight – der windream Navigator: Die Recherche-Anwendung verfügt jetzt über einen intelligenten Such-Navigator, der Anwender beim schnellen Wiederfinden von Dokumenten durch gezielte Vorschläge unterstützt. Beim Eintippen eines Suchbegriffs schlägt  windream automatisch Begriffe aus dem Volltext in einer Auswahlliste vor, die mit den vom Anwender eingegebenen Buchstaben beginnen. Aber das ist nicht alles: Zu den Vorschlägen, mit denen windream die Anwender bei der Suche unterstützt, zählen auch die passenden Dokumenttypen oder die Namen von Indexen. Und: ein komplexer Suchausdruck, der sich aus diversen Parametern konstituiert, wird in diesem Kontext für den Anwender in lesbarer und verständlicher Form angezeigt. Auch bei der Definition von Zeiträumen anhand der Datumsfelder prüft windream die Eingaben des Anwenders, wertet sie aus und bietet passende Vorschläge an.

Schnelle Dokumentvorschau mit Chat-Bereich: Mit der Dokumentvorschau windream DocView verfasste Annotationen zu Dokumenten können anderen Anwendern in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden, um „live“ über die Inhalte der mit den Annotationen verknüpften Dokumente zu diskutieren. In diesem Kontext lässt sich die Dokumentvorschau in windream als universelles „Chat-Instrument“ wie im Social-Media-Sektor einsetzen. Zu eleganten Nutzung dieses neuen Features wurden die erweiterte Annotationsfunktionen in eine neue Sidebar integriert, über die sich alle verfassten Anmerkungen auch in chronologischer Reihenfolge darstellen lassen.

Outlook „aufgebohrt“ – die innovative windream-Integration in Microsofts E-Mail-Anwendung: windream 6 integriert sich mit allen ECM-Funktionen komplett in die E-Mail-Anwendung Microsoft Outlook. Die Outlook-Ordneransicht wird automatisch um die patentierte windream-Laufwerksansicht erweitert. Das Browsen in den Ordnern des windream-Laufwerks erfolgt dabei genauso komfortabel wie die Nutzung der windream Recherche-Anwendung in Outlook. Ein besonderes Highlight ist der nahtlos integrierte Dokument-Viewer windream DocView, der ein vom Anwender in Outlook ausgewähltes Dokument sofort anzeigt.

windream 6 ist unicode-fähig: Dadurch können Anwender Dokumente mit beliebigen fremdsprachigen Zeichen in windream ablegen. Nach der Ablage lassen sich die Dokumente in den entsprechenden Sprachen genial einfach indexieren oder über eine Volltextsuche schnell wiederfinden. Vor allem sind auch Kombinationen unterschiedlicher Sprachen möglich. Es lassen sich zudem sogar simultane Volltextsuchen nach verschiedenen fremdsprachigen Begriffen gleichzeitig ausführen – im Zeitalter der Globalisierung ein unschätzbarer Vorteil für windream-Anwender. Zugleich bedeutet dies eine enorme Erleichterung in der Kommunikation international agierender Unternehmen und Niederlassungen, die die spezifischen Zeichensätze ihrer jeweiligen Landessprache nutzen.

Detaillierte Informationen können Sie auch dem Datenblatt zu windream 6 entnehmen:

 

Weitere innovative windream-6-Produkte

Neben dem eigentlichen windream ECM-System umfasst die windream-Produktpalette weitere innovative Software-Lösungen der sechsten Generation:

Komplett neu entwickelt – windream Imaging 6: Mit windream Imaging 6 stellt die windream GmbH eine komplett neu entwickelte Version ihrer Dokumenterfassungssoftware mit – im Vergleich zur Vorversion – deutlich erweitertem Funktionsumfang vor. Die Lösung arbeitet mit modernsten ABBYY-Technologien und beinhaltet standardmäßig die leistungsstarke ABBYY-Zeichenerkennungssoftware. Neben PDF- und TIFF-Importen sind jetzt auch weitere Bildformate als Quelle nutzbar. Mit windream Imaging können Anwender beliebige, auf Papier vorliegende Informationen einfach, schnell und sicher erfassen und diese Informationen in digitalisierter Form im windream ECM-System archivieren.

Standortunabhängiges ECM über das Internet und revisionssichere Archivierung: Auch das windream Web Portal, die Lösung für das standortunabhängige und effiziente Informationsmanagement über das Internet, sowie die neuste Version des windream-Langzeitarchivs wurden an die sechste Generation des Produktportfolios angepasst und kooperieren selbstverständlich auch in der „Sechser“-Version nahtlos mit dem windream ECM-System.